Technische Daten
relative Luftfeuchte - Temperatureinfluß auf Mengenaufnahme

bei 0° C

max 5 g Wasser / m³ Luft

 

bei 20° C

max 18 g Wasser / m³ Luft

 

bei 95° C

max 2500 g Wasser / m³ Luft

z. B. bei 20° C

18 g Wasser

= 100 % rel. Luftfeuchte

 

9 g Wasser

= 50 % rel. Luftfeuchte

 

6 g Wasser

= 30 % rel. Luftfeuchte

Sommer

30° C

21 g Wasser

= 70 % rel. Luftfeuchte

am Mittag

 

23° C

21 g Wasser

= 100 % rel. Luftfeuchte

am Abend

Winter

0° C

3 g Wasser

= 60 % rel. Luftfeuchte

aussen

 

20° C

3 g Wasser

= 17 % rel. Luftfeuchte

innen

Holzfeuchteänderung je % Holzfeuchte

Kambala

0,17 %

Kiefer

0,24 %

Ahorn

0,30 %

Eiche

0,24 %

Birke

0,25 %

Esche

0,26 %

Rotbuche

0,31 %

Holzfeuchteausgleichgeschwindigkeit

bei 20° C - 9 % Holzfeuchte

ca. 50 % rel. Luftfeuchte

Änderung nach 2 Wochen

bei 75 % rel. Luftfeuchte

Kambala

10,2 %

Eiche

10,5 %

Ahorn

10,6 %

Esche

10,6 %

Buche

10,9 %

Holzfeuchteänderung um 2 % bei rohverlegtem Fussboden

Buche

in 12 Tagen

Ahorn

in 14 Tagen

Esche

in 17 Tagen

Eiche

in 40 Tagen

Kambala

in 80 Tagen

Einfluss von Versiegelungssystemen auf schnelles Quellen und Schwinden

 

bei Ölen / Wachsen

gering

 

Wasserlack

befriedigend / gut

 

Kunstharzlacke

sehr gut

Vergleichsdaten - Hersteller von Fertigparkett

Holzart

Herkunft

Rohdichte g/m³

Brinellhärte N/mm²

% Quellung / Schwindung je % Feuchteänderung

 

 

Fichte

Europa

0,43

1,2

0,24

Kiefer

Europa

0,52

1,9

0,24

Seekiefer

Frankreich

0,47

1,9

0,26

Lärche

Europa

0,58

2,1

0,21

Ahorn

Kanada

0,69

3,4

0,30

Birke

Europa

0,66

2,9

0,23

Esche

Europa

0,71

3,4

0,26

Buche

Europa

0,73

3,4

0,31

Eiche

Europa

0,70

3,4

0,22

Kastanie

Europa

0,65

2,1

0,18

Eukalyptus

Chile

0,81

3,9

0,34

Kirsche

USA

0,70

3,4

0,21

Hevaru

Indonesien

0,63

3,2

0,19

Kambala

Westafrika

0,72

3,1

0,24

Wenge

Zentralafrika

0,84

4,4

0,27

Merbau

Indonesien

0,81

4,2

0,24

Basralocus

Guayana

0,83

4,4

0,26

Bambus

Thailand

0,68

3,0

0,22

Holzfeuchteänderung im Stabparkett-Pack bei Änderung der relativen Luftfeuchte um 25 %

Holzfeuchteänderung eines rohen Stabparkettbodens bei Änderung der relativen Luftfeuchte um 25 %

Holzausgleichsfeuchte
Holz stellt sich mit seiner eigene Feuchte auf das Klima der Umgebung ein ( Holzausgleichsfeuchte).
Die entsprechenden Werte hierfür können Sie in u. a. Tabelle ablesen.
( Erstellt nach R. Keylwert und Angaben des US Forest Products Laboratory, Madison 1951).
Das Raumklima sollte von Beginn der Parkettverlegung bis zum Abschluss der Oberflächenbehandlung möglichst einer Holzausgleichsfeuchte von 9 % - 11 % entsprechen.

Gegebenenfalls ist ein Beheizung und Belüftung der Räume hierfür erforderlich.

% rel. Luftfeuchte

Werte für Holzausgleichsfeuchte

90 %

21,1

21,0

21,0

20,8

20,0

19,8

19,3

85 %

18,1

18,0

18,0

17,9

17,5

17,1

16,9

80 %

16,2

16,0

16,0

15,8

15,5

15,1

14,9

75 %

14,7

14,5

14,3

14,0

13,9

13,5

13,2

70 %

13,2

13,1

13,0

12,8

12,4

12,1

11,8

65 %

12,0

12,0

11,8

11,5

11,2

11,0

10,7

60 %

11,0

10,9

10,8

10,5

10,3

10,0

9,7

55 %

10,1

10,0

9,9

9,7

9,4

9,1

8,8

50 %

9,4

9,2

9,0

8,9

8,6

8,4

8,0

45 %

8,6

8,4

8,3

8,1

7,9

7,5

7,1

40 %

7,8

7,7

7,5

7,3

7,0

6,6

6,3

35 %

7,0

6,9

6,7

6,4

6,2

5,8

5,5

30 %

6,2

6,1

5,9

5,6

5,3

5,0

4,7

25 %

5,4

5,3

5,0

4,8

4,5

4,2

3,8

10°

15°

20°

25°

30°

35°

40°

Temperatur
in °C

Ablesebeispiel: 55% rel. Luftfeuchtigkeit und 15° Celsius entsprechen 10% Holzausgleichsfeuchte.